In den nächsten Tagen ….

Gmunden

Foto: Uwe Christian Ganglmair

*****

…. wird sich der Sommer noch einmal ein Stelldichein geben.
Lassen wir die Sonne auf unsere Haut, in unser Haus,
in unsere Herzen und füllen wir unsere Seelen mit dem Licht, der Wärme der Sonne.
Tun wir Dinge die zum Sommer gehören
Und uns glück-selig machen.
Atmen wir die Freude und das Glück
des gegebenen Augenblickes.
Nehmen wir wahr, genießen wir, öffnen wir unser Herz in Dankbarkeit über das Geschenk des Lebens!
******

Ich werde mir in den nächsten Tagen
noch einmal ein veganes Eis
(das gar nicht so leicht zu bekommen ist) gönnen,
auch Lieblingstochter dazu einladen und
es entweder im Schillerpark oder Volksgarten genießen.

Mit lieben Grüßen, den besten Wünschen
mit Segen, Segen, Segen!
Herzlichst
M.M.

Hinein in den Wald

Hinein in den Wald

Foto: Uwe Christian Ganglmair
Danke Uwe für das zur Verfügung stellen.
*****

Ich geh heut in den Wald hinein,
um einmal ganz allein zu sein.
Der Wald hat vieles mir zu sagen,
ich muss danach erst gar nicht fragen.

Ein Käuzchen dort auf einem Baum,
sein rufen leis – man hört es kaum.
Das Atmen der Bäume nehme ich wahr,
das Glucksen vom Bächlein ist so nah.

Die Blätter rauschen, obwohl kein Wind,
sie sagen mir: *Hör unsre Botschaft mein Kind!*
Der schwere Duft von Erde und Moos,
umschmeichelt mein Sein grenzenlos.

In den Baumkronen der Sonne Licht,
sie, meiner Seele die Wärme verspricht.
Der Wald gibt Kraft und reinigt den Geist,
ein Besuch dort uns wohl Gutes verheißt.

© Monika-Maria Ehliah Windtner
22.o8.2o16

****
Möge der Tag uns nur Gutes schenken
und alles hin zum Besten lenken.
Mit lieben Grüßen zu euch allen ….
…. hinaus in die Welt..
Segen!
M.M.

Meine Kindheit im Paradies, eine Erzählung von Karl Miziolek

Meine Kindheit im Paradies

Meine Kindheit im Paradies
Erzählung von Karl Miziolek
Herstellung und Verlag:
BoD Book on Demand, Norderstedt
Satz & Layout: © Karl Miziolek 2o14
ISBN: 9783735777829
*****
Hier geht es zum Internetauftritt von
Karl Miziolek

*******
In der Jugend schreibt man
im Buch der Zukunft.
Im Alter liest man
im Buch der Erinnerung.
Karl Miziolek

Meine Kindheit im Paradies
Erzählung von
Karl Miziolek
Herstellung und Verlag:
BoD Book on Demand, Norderstedt
Satz & Layout: © Karl Miziolek 2o14

ISBN: 9783735777829

Karl Miziolek erzählt in diesem Büchlein seine Kindheit, Jugend und Zeiten des jungen Erwachsenen. Hineingeboren in eine Zeit, in der die Dramatik und Grausamkeiten des Krieges die Menschen prägte.
So beschreibt der Autor, der in Wien geboren und dort auch bis zum Ausbruch des Krieges mit seinen Eltern lebte, diese Jahre in denen er das Waldviertel als sein Zuhause hatte, um den Kriegswirren in wenig ein klein wenig zu entfliehen, um dort in *seinem Paradies* unbeschwerter und etwas sicherer leben zu können.
Authentisch und spannend beschreibt er das Waldviertel, seine Familie, seine Verwandten und den einen oder anderen Streich den er mit seinen Freundinnen und Freunden ausheckte. Er beschreibt seine Zeit der Einschulung, Schulzeit und den langen Weg zur Schule, der speziell im Winter große Herausforderungen an den kleinen Karl stellte und eine dramatische Situation die sein junges, kindliches Leben bedrohte. Auch der lebensbedrohenden Erkrankung seines jüngeren Bruders, räumt er Platz und Gedenken ein.
Karl Miziolek erzählt auch davon, dass der Krieg, die Bomben- und Fliegerangriffe auch vor *seinem Paradies* nicht Halt machten. Mit liebevoller Achtsamkeit beschreibt er die raue Gegend das Walviertels, mit riesigen Granitsteinen, Findlingen und ihren unverwechselbaren Liebreiz. Einfühlsam und authentisch auch die Szenen der Rückkehr in das zerstörte Wien und seinen weiteren Werdegang. Berührend auch, dass er bis zum heutigen Tag gerne und immer wieder in *sein Paradies* zurückkehrt. Aus Liebe zum Waldviertel, zu den Menschen dort und auch um auf Spuren vergangener Tage zu wandeln.

Es war mir eine Freude dieses Büchlein zu lesen.
Lieber Karl ich danke dir für das lesenswerte Büchleine und wünsche dir alles Gute und noch wunderbare Erinnerungen, Erlebnisse in dem Paradies deines Herzen.

Mit lieben Grüßen
Monika-Maria Ehliah Windtner