.. des Pilgers Füße …

Fußabdruck

Des Pilgers Füße gehen auf staubigen Straßen, moosbedeckten Wegen, über Wiesen, über Steine, über trockenes Erdreich, auf aufgeweichter Erde, auf rutschigem weichen Waldboden, über Wurzeln, durch Pfützen, über Pflastersteine. Sie gehen auf ausgetretenen Wegen, aber sie bereiten auch neue Wege vor. PilgerInnen schreiten durch üppige grüne Landschaften ebenso, wie über karge Steinfelder. Sie gehen Schritt für Schritt, Tritt für Tritt, sicheren Fußes. Aufbrechen um anzukommen. Ankommen am Ziel der Pilgerreise die viel mehr beinhaltet als das Gehen von A nach B.

So denke ich ist mit dem Erreichen dieses Ortes doch nicht das endgültige Ziel gemeint. Vielmehr, jedenfalls so empfinde ich es, ist es das ankommen in meinem Herzen, meiner Seele. Ich mache mich auf den Weg um meiner wahren Bestimmung, Berufung, mir Selbst ein Stück entgegen zu gehen. Achtsam und wachsam. Mit offenen Herzen, wachem Verstand, regem Geist und der Bereitschaft zu sehen, zu erkennen und die Geschenke anzunehmen die während dieser Zeit des Pilgerns in auftauchen, präsent sind So wirklich und wahrhaftig werden.

© Monika-Maria Ehliah Windtner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s