Gründonnerstags-Gedanken

Jesus

Einsam und verlassen.

Vater, ich fühle mich verlassen
die Menschen auf den Straßen,
glauben an meine Schuld,
ich trag es mit Geduld.

Der Weg bisher war voller Pein,
mein Herz so schwer, doch rein,
mein Körper ist nur Hülle,
ich schenke euch die Fülle.

Das Ende meines Lebens,
doch es ist nicht vergebens,
ich werde wieder auferstehen,
weiter mit euch durchs Leben gehen.

© Monika-Maria Ehliah Windtner

Meine Lieben,
habt es gut und nehmt euch Zeit
um eurer Seele Gutes zu tun.
SEGEN!
Monika-Maria

Advertisements

3 Gedanken zu „Gründonnerstags-Gedanken

  1. lydiaflechl

    Liebe MM!
    So tolle Gedichte und Gedanken, die Du hast. danke fürs lesenlassen.
    Ich wünsche Dir eine gesegnete Rest Karwoche und sende Dir viele Grüsse
    Lydia

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s