… mein Herz ist schwer …

traurig

… es ist so vieles los, so vieles in Bewegung und es sind so einige Themen dabei die mich sehr beschäftigen. Ich darf sogar behaupten dass es meine Seele be-LAST-et. Krankheiten, Sorgen, schwere Lebenssituationen von Menschen die ich liebe. Schlimm ist es auch zusehen zu müssen. Nichts dazu beitragen zu können, dass es für die Betroffenen leichter, einfacher, erträglicher wird. Gespräche, zuhören, hinhören, nachdenken. Lösungsorientiertes nach denken. Aber was hilft denn das, wenn die Betroffenen nicht bereit sind zu handeln. Oder vielleicht fehlt die Kraft, der Mut, die Ausdauer um zu Veränderungen herbeizuführen…

Ich sende euch liebevolle Grüße
Monika-Maria

Advertisements

27 Gedanken zu „… mein Herz ist schwer …

  1. Werner

    Eigentlich ist alles gesagt, alle Gedanken sind nun Teil der Wirklichkeit.
    Trotzdem möchte ich noch einen Gedanken anfügen.
    Wir alle werden mit Schmerz und Leid konfrontiert.
    Und jeder muss sich entscheiden, wie er damit umgeht.
    Ich denke Schmerz und Leid ist der Beginn von Heilung.
    Oft fragen wir uns, weshalb lässt Gott all dies zu!
    Meine Antwort ist, jeder ist sein eigener Herr über das Schicksal, denn Gott lässt uns die Wahl.
    Wir haben die Wahl!
    Können wir das Schicksal des Anderen beeinflussen?
    Niemand weiß dies.
    Was wir allerdings wissen, unsere Aufgabe ist Dasein, wenn wir gebraucht werden.
    Sei da — wenn Du Dasein solltest.
    Dir liebe Monika-Maria und allen die Dir nahe stehen
    Harmonie

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Hallo mira ich danke dir!
      Ja – das *zuschauen* muss ich halt immer wieder üben.
      Darin bin ich wahrhaftig nicht besonders gut.
      Hab Dank und viel Segen für dich und die Deinen!
      M.M.

      Antwort
  2. fritzi

    bitte liebe monika,
    auch wenns schwer fällt,
    bitte nicht mit-„leiden“,
    jedoch mit-„fühlen“,
    ich weiß aus eigener erfahrung,
    daß dies schwierig ist,
    weil einem menschen nicht egal sind,
    aber wisse getrost:
    „gott belastet niemand über seine kraft“,
    sei herzlich umarmt und gegrüßt,
    fr.

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Meine liebe Fritzi ich grüße dich!
      Hab Dank für deine orte
      und dich dein einlassen auf
      meine Gefühle.
      Ja Fritzi du hast so Recht-
      Menschen sind mir ganz und gar nicht egal
      und das *nichts tun zu koennen*
      ist schwer für mich.
      Hab innigen Dank für deine Worte und dein hier sein.
      Segen!
      M.M.

      Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Ich grüße dich — das hast du sehr schoen geschrieben..
      wahrhaftig vielfältig wie das Leben ….
      Danke fürs hinweisen und lesen lassen.
      … radieren und warten – vertrauen….
      Segen sei im Hause deines Herzens!
      M.M..

      Antwort
  3. Marina Kaiser

    LiebeM.M.
    +das Gefällt-mir-Button habe ich für deine Offenheit, dein Berührt-Sein. deine Liebe gedrückt, und ich bin auch nicht zuletzt deshalb davon berührt, weil ich die gleichen Worte hätte schreiben können. die meine derzeitigen Erfahrungen und Gefühle so deutlich spiegeln… ich glaube , dass ich dich tief verstehe.
    Sei im Herzen umarmt, liebe Weg-Gefährtin
    Mir hilft es , wenn ich es immer wieder in Gottes Hand lege.
    HIngabe an das was ist, und was ich nicht ändern kann…. nur begleiten.
    ALles Liebe von Herzen
    Marina

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Liebste Marina ich grüße dich und
      auch ich danke dir für deine Offenheit und Ehrlichkeit.
      Ich denke wer sich einlässt – wird berührt, be-WEG-t und eben auch hin und wieder
      ein bisschen oder mehr als ein bisschen von der Traurigkeit
      heimgesucht.
      Wir fühlen mit aus Liebe und Liebe tut eben manchmal weh…
      Segen und eine feste Umarmung.
      In Liebe
      M.M.

      Antwort
  4. Gabryon

    Manchmal muss man es aushalten, denn jeder muss seinen eigenen Weg gehen, auch wenn man selbst der Meinung ist, dass es nicht der richtige wäre. Mehr, außer Beten und es in Gottes Hände zu legen, mehr kannst Du nicht machen. „Vater, Dein Wille geschehe!“ (Nicht mein Wille)
    LG und herzliche Umarmung
    Gabriele

    Antwort
  5. TBW-PUR

    einfach mal umarmen, zuhören und da sein wenn du gebraucht wirst, mehr kannst du nicht machen, das hilft ihnen sicher sehr ❤ lg tb

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Hallo ich grüße dich und
      danke dir.JA! So ist es!
      Die, die uns am Herzen liegen sind uns nicht egal.
      … und das tut halt gelegentlich weh – bis sehr weh.
      Segen sei mit dir
      und all deinen Lieben!
      M.M.

      Antwort
  6. Lis

    …das gefällt mir ist für Dein Mitgefühl für Menschen die Du liebst und kennst. Ein Mitgefühl mit den Mensch die leidend, krank sind ist das wenigste was man tun kann. Helfen kann man leider nur in den wenigsten Fällen, das für IHN (SIE) da sein ist schon sehr viel Hilfe.
    Sei nicht Traurig!
    ❤ lich grüßt Dich Lis

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Grüße dich liebste Lis!
      Ja so ist es – für mich ist es schlimm,
      wenn ich eben nichts tun kann – nur zuhoeren …
      Aber ich hoffe dass bei allen alles gut wird.
      Gott wird es zum Besten fügen.
      Darauf vertraue ich!
      Segen!
      M.M.

      Antwort
      1. Lis

        …das ist eine wunderbare Einstellung von Dir.
        Sende Dir herzlichen Nachtgruß und für morgen einen schönen Sonntag.
        ❤ Lis

  7. Sirut Sabine Haller

    Ich möchte ja nicht unbedingt „gefällt mir sagen, doch ich habe es trotzdem gedürckt … für deine Offenheit – für dein Mit-Fühlen – für deine Bereitschaft die Lösung in Gottes Hände zu geben.
    eine Herzliche Umarmung für dich

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Liebe Sirut-Sabine!
      Ich grüße dich und danke dir.
      Danke dir auch für deine offen Worte – die mein Herz erfreuen.
      Segen sei mit dir und all derer die du liebst!
      Segen!
      M.M.

      Antwort
  8. Erika Laufer

    Einfach nur für sie „Dasein“ und darauf vertrauen, dass sie eines Tages, die für sie nötigen Schritte tun werden. Wir können niemanden seinen Rucksack abnehmen, aber begleiten. Und ich bin sicher du bist ein starker, liebevoller Wanderkumpel! Alles Liebe Erika

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s