Be-FREI-ung …

butterfly-406442__180

Bildquellen: Pixabay

Der Vogel und der Schmetterling

Das Mittagessen zubereitend hantierte ich in meiner Küche. Ich wurde aufmerksam vor dem Küchenfenster bewegte sich etwas. Auf dem Fensterbrett sprang ein kleines Vögelchen anscheinend sehr aufgeregt umher. Immer wieder setzte dieser zum Flug an und „klopfte“ mit seinem Schnabel an das Glas der Fensterscheibe. Ich dachte, dass dieser Vogel möglicher weise nicht mehr fliegen kann oder ein anderes Problem seinem Verhalten zugrunde läge.
Beobachtend und nachdenklich hielt ich inne. Dann noch einmal ein kurzes „an das Glas klopfen“ ein Zwitschern und weg war er.

Im selben Moment sah ich an der Innenseite des Fensters, also in meiner Küche, einen Schmetterling, ein wunderschönes Tagpfauenauge das ebenfalls sichtlich nervös versuchte diesen Raum zu verlassen. Sogleich öffnete ich den einen Flügel des Fensters und der „Gefangene“ flog in die Freiheit.

Es schien so, als würden die Vögel am Baum vor dem Haus schon darauf warten und begrüßten ihn mit fröhlichen Begrüßungsarien und auch mir riefen sie auf ihre Art ein „danke“ zu. Mein Herz war und ist voll Freude über diese wundervolle Erfahrung und über das Gnadengeschenk meine tierlichen Freunde verstehen zu dürfen.

© Monika-Maria Ehliah Windtner
1o.06.2o15

Vogel

Advertisements

4 Gedanken zu „Be-FREI-ung …

    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Liebe Marina ich grüße dich und
      D A N K E dir sehr.
      Ich bin SO dankbar,
      weil ich mit den TierfreundInnen kommunizieren kann und darf.
      Segen und eine feste Umarmung.
      M.M. drückt dich!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s