Gedicht zum Monat

September

Septemberspielereien

Im milden Sonnenschein spazieren,
in Gedanken sich verlieren.
Für den Winter Träume weben,
das bereichert unser Leben.
Sich vom Wind durchschütteln lassen
Tee trinken aus großen Tassen.
In Büchern bunte Blätter pressen,
beim Müßiggang die Pflicht vergessen.
Lustig sein, mit Menschen scherzen,
den Herbst erwarten mit frohem Herzen.

© Monika-Maria Ehliah Windtner

Advertisements

9 Gedanken zu „Gedicht zum Monat

  1. carola

    Liebe MM
    Ich hab heute auch einen Spaziergang gemacht,
    im leichten Regen statt Sonnenschein. War gerade richtig
    um die Seele ein bisschen baumeln zu lassen und über einiges Nach-zu-denken.
    Es war ein ruhiger nach-denklicher Sonntag.
    Liebe Grüße und Gottes Segen
    Carola

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Hallo liebe Carola,
      auch wir hatten einen ruhigen Sonntag
      mit vielen, vielen tiefgehenden Gesprächen
      und Gesprächsthemen. Es ist doch so vieles in
      Be-WEG-ung, so vieles in V-ER-Änderung.
      Segen dir und den Deinen.
      … von Herzen
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s