…. herbstlich und … RUHE …

Tor der Natur

Regen, schon der zweite Tag zeigt sich im herbstlichen Regenkleid. Für mich eine sehr schöne, romantische Stimmung. Die Luft ist frisch, kühl und vor allem rein. Zu dieser herbstlichen Reinigung ist noch etwas hinzu gekommen, dass ich nicht nur genieße, sondern eine Tatsache, welche meine Seele liebt, nämlich Ruhe in unserem Fremdenverkehrsort. Ja, meine Seele badet in dieser wohltuenden Ruhe. Die Autos haben sich dezimiert. Die Reisebusse sind verschwunden und die Menschenmassen haben sich um ein V>vielfaches eingedämmt. Ich für meinen Teil mag es wenn es so still ist. Auch die Stiftskonzerte haben ihren Abschluss gefunden, die internationalen Brucknertage sind Geschichte. Also sind auch die Menschenmassen der Musik-Kunst-Interessierten aus dem Ortsbild rund um die Basilika verschwunden. Am hinteren Eingang zum Stift bin ich gestern auf eine kleine Pilgergruppe getroffen. Eine Gruppe, klein und ruhig, dennoch gesprächsbereit, kommunikativ. Sie baten mich von ihnen ein Foto zu machen, in dem Augenblick wo sie ihr Pilgerziel erreicht hatten. Eine erfreuliche und vor allem ruhige Begegnung. Das tut gut, sehr gut. Es regnet leicht. Ich sitze in meinem Gedankenkämmerlein, schreibe und lasse meine Gedanken schweifen uns ziehen. Nun zwitschert mir ein Vogel vor dem Fenster einen Herzensgruß zu. Ich danke ihm, freue mich!

© Monika-Maria Ehliah Windtner
24.9.2o15

…. habt es gut, bleibt gesund und froh ….
Segen von mir zu dir, zu dir, zu dir…
Segen hinaus in die Welt!

Advertisements

4 Gedanken zu „…. herbstlich und … RUHE …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s