… passt …

Tierfreunde

ein bisschen boshaft war das schon …

Aristocat Nummer zwei lag relaxend im Körbchen unter dem Couchtisch.Hundefreund trabt herbei und nimmt dies wahr. Nun, er will ein Begrüßungsküsschen bringen. Madam äußert, als dieser sich nähert auf kätzische Art ihren Unmut. Gut, Hundebub nimmt seinen veganen Kauknochen und legt sich mit diesen am Ende des Tisches hin. Er beginnt mit seiner Kauarbeit unweit des Katzen Körbchens. Madam Aristocat, scheint damit nicht einverstanden zu sein. Maunzt, steht auf, stellt ihr Katzenschwänzchen kerzengerade auf, stolziert wie auf einem Laufsteg, anmutig und ein bisschen arrogant, in ein anderes Zimmer.

Nach ein paar Minuten betritt sie wieder das Wohnzimmer. Elegant springt sie auf den Couchtisch. Ich hatte dort einen kleinen Teller mit Weintrauben abgestellt. Das störte sie nicht. Im Gegenteil. Sie räkelte und streckte sich ausgiebig auf dem Tisch. Sie drehte sich hin und her, auf den Rücken, auf den Bauch. Wie zufällig schob sie mit jeder ihrer Bewegungen den Teller mit den Weintrauben Richtung Tischkante. So lange bis die Weintrauben vom Tisch fielen. Katzendame sah zufrieden hinterher. Na sowas! Nun fielen die samt Tellerchen genau auf unser Hündchen der intensiv mit seinem Kauspielzeug beschäftigt war und momentan nicht zuordnen konnte was eben geschah. ie reckte, streckte sich, warf ihm einen koketten Blick zu und verließ das Wohnzimmer.

© Monika-Maria Ehliah Windtner
14.1o.2o15

…. gute Nacht …
M.M.

Advertisements

8 Gedanken zu „… passt …

    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Meine liebe Lydia – danke für dein hier sein
      du danke fürs lesen. Du hast ja so Recht.
      Gott sei Dank kenne ich Langeweile nicht
      und mit drei so liebenswerten Tierseelen leben
      bringt schon Abwechslung, viel Freude und …
      ab und zu Aufregung …
      Ich drück dich mit Segensgrüßen
      M.M.

      Antwort
  1. howtosurvive1988

    Zum Ansehen sind sie mehr als herzig und sie können auch unglaublich lieb sein.
    Doch ihre hinterhältigen Charaktereigenschaften schätze ich nicht, wenn ich ganz ehrlich bin.

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Hallo du Liebe ich grüße dich!
      Danke für dein hier sein, dein lesen, dein dich einlassen.
      Also ich denke und erlebe es seit fast dreißig Jahren,
      also seit wir Katzen haben, den Samtpfoten ein schlechter Ruf voraus eilt,
      den ich keinesfalls bestätigen kann.
      Im Gegenteil, ich finde es ganz großartig wie unsere zwei Katzen-Prinzessinnen mit der neuen Lebenssituation, die sich durch Tobis Einzug bei uns ergeben hat umgehen.
      Dieses Kätzchen von der ich die Geschichte aufgeschrieben habe, ist halt sehr kokett
      und manchmal eine kleine T…i. Sie ist eben eine wundervolle Schildpattkatze.
      Bussi an deine Hunde-Herren und dir alles Gute und bleib dran,
      du machst es gut …. Segen und eine Umarmung.
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s