… hinsehen, erkennen, erwachen …

Tierkranz 2o15

Wogen der Disharmonie

Freitagabend besuchte ich meine Lieblingsdichter und wir stimmten uns auf den bevorstehenden Advent ein. Gemeinsame Abendessen, die erste Kerze war entzündet, wundervolle Gespräche, ein kurzer Spaziergang durch den Christkindlmarkt am Volksgarten. Harmonie, Liebe, Freude war spürbar. Auch dahingehend, weil ich für Samstagnachmittag allerliebste Gäste erwartete. Ebenso kam meine Tochter nach Hause. Die gemeinsame Zeit mit unserem lieben Besuch war wunderbar und harmonisch. Mein Herz war voll Freude, denn mit geliebten Menschen beisammen zu sein, sich auf den Advent einzustimmen, schöne Zeit verbringen, das ist mir sehr wertvoll. Also mein Herz war voll Freude, meine Seele beschwingt. Auch deshalb, weil sich für den nächsten Tag, den ersten Adventsonntag noch einmal allerliebster Besuch angekündigt hatten. Auch darauf freuten wir uns sehr. Ich war offenherzig, fröhlich, guter Dinge.

Nun, wider Erwarten entwickelte sich die gemeinsame Zeit in eine Richtung die ich nicht erwartet hätte. Anstelle von Harmonie und Gleichklang, Disharmonie und Unstimmigkeiten.

Es hatte mich eiskalt erwischt. Wogen überrollten mich förmlich, die mich letztendlich gestern, also am Tag danach, im wahrsten Sinne des Wortes zu „erliegen“ gebracht hatten. Schwingungen, welche sich nicht nur in meinem Leben momentan auswirken, sondern solche die Kreise ziehen und tiefe Furchen hinterlassen.
Nun will ich aber daran gehen, dies nicht einfach so stehen zu lassen und einfach wieder einmal, so zu tun, als wäre nichts gewesen.

Ich will hinweisen auf Strukturen, welche schon längst aufgebrochen gehört hätten. Aber die betroffenen Personen dies aus falscher Rücksichtnahme nie getan haben. Ich wünsche mir, dass diese Menschenseele endlich erwachen darf und sehend wird. ER- wachen, kann schmerzvoll sein. Mir ist bewusst, es wird für alle Beteiligten schmerzvoll sein. Aber nur so kann und darf Heilung entstehen.

Ich wünsche uns allen, Weisheit des Herzens!
Monika-Maria

Advertisements

4 Gedanken zu „… hinsehen, erkennen, erwachen …

  1. Monika-Maria Ehliah Autor

    Liebe Carola,
    ich danke dir für dein hier sein, besonderen Dank für deine liebevollen Worte und dein mit-fühlen.
    Seit fast dreißig Jahren Carola gehe ich als spirituelle Lebensbegleiterin mit Menschen in verschiedensten Problematiken oft weiter Wegstrecken und gemeinsam finden wir Lösungen welche in die Heilung führen.
    In diesem, meinem – unseren Fall, weiß ich ganz genau was zu tun wäre. Aber ich nehme aus vielerlei Gründen Rücksicht. Wohlgemerkt meine Liebe, *falsche Rücksicht*. Ich habe in all den Jahren schon zig Male angesetzt und begonnen auszusteigen. Aber mein Gegenüber ist derartig hartnäckig, dass ich jedes Mal wieder aufgegeben habe. Von I. kamen in solchen Situationen dann auch immer Vorwürfe wie: *Das kannst du nicht tun. Das darfst du nicht tun. Nur weil du M. nicht magst, weil sie dir nichts Recht machen kann. Das darfst du ihr nicht antun, usw.* Ich habe auch aus solchen Gründen immer wieder auf gegeben, Aber die Argumente von I. zeigen auf, wie sehr sie von dieses Machtsystem gefangen ist und wie sehr sie dadurch mit Ängsten behaftet ist. Wir sind unser Leben lang in Schach gehalten worden. <Ich steige jetzt aus. Das bin ich auch V. schuldig die darunter seit früher Jugend leidet, weil sie sieht, was das mit den Menschen macht, die sie liebt und auch mit ihr selbst.

    Carola ich verneige mich in Dankbarkeit dafür, dass wir so eine gesegnete Zeit miteinander verbringen durften. Jederzeit können wir das wiederholen.
    Würde mich freuen.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine gnadenreiche, gesegnete, gesunde Zeit.
    Liebe Grüße an U. Ich freue mich über euch.
    Segen!
    M.M.

    Antwort
  2. howtosurvive1988

    Liebe Monika
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es Dir mit Gottes Hilfe möglich ist, alles wieder in Einklang zu bringen, und diesem Menschen helfen zu können.
    Ketivah ve Chatimah tovah
    Michi

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Danke liebe Michi
      ich werde das jetzt schaffen. Danke für dein mitfühlen.
      end gib bitte viele Bussis von mir weiter. Habt es gut –
      bleib du auch gut auf deinen eingeschlagenen Weg.
      Segen sei in deinem Hause.
      M.M.

      Antwort
  3. carola

    Meine Liebe Monika,
    du bist auf dem richtigen Weg. Es tut einem im Herzen weh, wenn Liebe Menschen so ein verletztes Herz haben und nicht merken können das sie Heilung dieser Wunden brauchen.
    Wir dürfen diese Problematik ansprechen, auch wie es uns dabei geht, was es mit uns macht und müssen nicht darüber schweigen. Gerade weil wir diese Menschen lieben.
    Ich bin in Gedanken und Gebet bei Euch.
    Herzliche Grüße Carola
    Danke für den wunderschönen Nachmittag

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s