Weihnacht naht

Ich kann es kaum glauben, dass die Tage des Advents schon wieder so weit fortgeschritten sind. In einigen Tagen ist heiliger Abend. Vorbei die Zeit des Wartens, die Zeit der stimmungs- und freudvollen Vorbereitungen. Vorbei der Zauber und die Magie, dieser für mich so heiligen, heilsamen Zeit. Ich durfte mich mit ganzem Herzen einlassen in diesen Tagen, seit wir die erste Kerze am grünen, duftenden Kranz entzündet haben. Einlassen auf so vieles. Auch auf schmerzvolle Erinnerungen musste ich mich einlassen, weil mir diese besonders intensiv aufgezeigt wurden. Wir haben eben nicht die Möglichkeit Dinge auszublenden wie wir möchten. Das ist gut so, denn wegschieben, in die Schublade geben bringt nichts. Irgendwann werden diese Laden geöffnet warum oder von wem auch immer. Hinsehen ist gefragt, wichtig und not-wendend. Gerade in den Tagen der Vorweihnachtszeit in denen auch eine besondere Energie mit uns, um uns, ja in uns schwingt, dürfen wir lernen und weiter gehen auf unserem Weg. Denn nur weiter gehen bringt uns ans Ziel. Ankommen bei sich selbst. Wer das immer wieder aufschiebt, tut sich nichts Gutes. Im Gegenteil Stagnation bringt keinen Fort-Schritt im wahrsten Sinne des Wortes.

So bin ich dankbar für all das, was mir in diesen Wochen vor Augen geführt wurde und was sich in meiner Seele an die Oberfläche bewegte. Dennoch war es für mich eine Zeit voll Wunder, voll Freude und Entspannung. Glücklich über neue Erkenntnisse und noch einmal so glücklich über Lösungen die sich mir in den letzten Tagen und Stunden gezeigt haben. Offenbarungen die mich reichlich beschenkt und glücklich machen. So darf ich wieder ER-kennen, das alles gut ist wie es ist und auch gut ist wann es ist. Hin und wieder muss mensch eben aus der eigenen Mitte hinaus fallen, um genau in dieser wirklich anzukommen.

In diesem Sinne alles Liebe und Freude über
Wahrheit und ER-kennen
© Monika-Maria Ehliah Windtner
19.12.2o15

Advertisements

3 Gedanken zu „Weihnacht naht

  1. Marina Kaiser

    LIebe Monika-Maria,
    die letzten Wochen waren voller Herusforderungen und nötiger Hilfeleistungen für meinen pflegebedürftigen Mann und meine Mutti, so ist es mir weggerutscht, auf alles antworten zu können. Gerade auf diesen Artikel von dir möchte ich aber wenigstens jetzt noch antworten.
    DANKE, dass du uns von deinen persönlichen inneren Prozessen erzählst.
    DANKE, dass du in der Liebe bleibst.
    DANKE, dass du trotz der schweren Erinnerungen dennoch eine Zeit voll Wunder, voll Freude und Entspannung erlebt hast.
    Ich freue mich mit dir, dass du wieder in deiner inneren Mitte angekommen bist und gebe ganz viel Segen auf all das, was bei dir war und was jetzt ist .
    In diesem Sinne machen wir uns auf den Weg zur Krippe – es ist ja nicht mehr weit – nur noch 3 Tage.
    Ganz liebe Licht- und Segensgrüße schickt dir
    von Herzen
    Marina

    Antwort
  2. Belana Hermine

    Ein wirklich schöner Text. Ich danke Dir.
    Ja, die dunkle Jahreszeit lädt ein, in sich zu gehen, Einkehr zu halten, sich zu erkennen und die Wunder der Welt und des Lebens zu spüren.
    Sei gesegnet.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s