… den Aufbruch wagen …

Pilgern von Uwe 3

Gedanken zum Aufbruch

Pilgerin Belana Hermine hat in ihren heutigen Beitrag zum Thema *Raunächte*, den Aufbruch gewählt.

… ich halte Rückschau zum Thema, erinnere mich, dass ich im Jahr 2o11 zu genau diesem Thema für den *Feierabend* geschrieben habe …

Aufbruch, aufbrechen, sich auf den Weg machen, den äußerem oder dem inneren, egal – jedenfalls ist es so, dass der Mensch, welcher bereit ist im Leben spirituell voran zu schreiten, immer wieder gefordert ist den Aufbruch zu wagen. Es ist klar ersichtlich, dass seit meinen aufgeschriebenen Gedanken schon vier Jahre vergangen sind, aber dass es an Aktualität nichts, aber auch gar nichts verloren hat. Die Bereiche in denen Aufbruch not-wendig ist haben sich geändert. In manchen Bereichen ist der Aufbruch noch nicht zufriedenstellend geglückt. Nue versuche und Bemühungen stehen an. Nicht auf der Stelle treten, weiter gehen, sich weiter entwickeln, voran, voran.

Da kommt mir der alte Pilgergruß, Ultreia! In den Sinn der so viel bedeutet wie: *vorwärts, weiter, immer aufwärts!*, im geistigen Sinn.

So denke ich dürfen, sollen frohen Mutes den Aufbruch immer wieder wagen. Nicht stille stehen, weiter gehen. Heute, morgen, jeden Tag.

In diesem Sinne: *Ultreia!
Herzensgrüße zu euch allen
Monika-Maria
27.12.2o15

Advertisements

2 Gedanken zu „… den Aufbruch wagen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s