Gedicht zum Monat

Deko Balkon 1

Jänner

Beim dichten Nebel sieht man kaum
vorm Haus den schönen alten Baum.
Der Raureif er liegt auf den Bäumen,
Vogelbeeren den Wegrand säumen.

Die Krähen scharren auf dem Feld,
mager und karg ist ihre Welt.
Tierliebend die Frau beim Ententeich,
mit Brot macht sie die Vögel reich.

Gefroren ist so mancher See
und auf den Dächern liegt der Schnee.
Die Kälte klirrt die Luft macht frei,
der Winter ist noch nicht vorbei.

© Monika-Maria Ehliah Windtner

Gott sei Dank ist der Winter noch nicht vorbei.
Wir erfreuen uns an der klaren, frischen, reinigen, kalten Luft,
auch an den herrlichen Impressionen welche uns die Natur bieten  und
am Schnee, wenn er auch sehr minimalistisch ist.
Schnee macht die Landschaft zauberhaft schön.
ich liebe den Winter!
Ich wünsche uns allen eine gesegnete Zeit;
in bester Gesundheit und frohem Gottvertrauen.
HERZ-lichst
Monika-Maria

Advertisements

12 Gedanken zu „Gedicht zum Monat

  1. Tina

    Liebe Monika-Maria, dein Gedicht ist wieder wunderbar geworden. Wenn ich doch nur ein klein wenig so schön reimen könnte.
    Danke und LG
    Tina

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s