Tag der Weinbergschnecke

Schnecken

Am 24. Mai 2016 wird mit dem Tag der Weinbergschnecke die kleine gehäusetragende Landschnecke gefeiert. Der Tag wurde 2001 ausgerufen, um das kleine Tier zu ehren, das ausgewachsen bis zu zehn Zentimeter lang und rund 30 Gramm schwer ist. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in vielen anderen Ländern stehen Weinbergschnecken unter Naturschutz.
Anders als in Deutschland sind Weinbergschnecken in Frankreich eine beliebte Delikatesse: Üblicherweise werden sie als halbes oder ganzes Dutzend als Vorspeise gegessen. Dazu werden sie mit Kräuterbutter im Backofen gegart – teils in Blätterteig. Der Tag der Weinbergschnecke soll daran erinnern, dass es sich bei der Schnecke um ein schützenswertes Lebewesen handelt.
Die Weinbergschnecke kann bis zu acht Jahre alt werden, sofern sie in freier Natur lebt. In einem Gehege und bei guter Pflege hat die Schnecke eine Lebenserwartung von bis zu 20 Jahren. Sie ernährt sich vor allem von weichen, welken Pflanzenteilen sowie Algen. Diese weidet sie mit ihrer Raspelzunge ab, auf der sich rund 40.000 winzige Zähnchen befinden. Der Tag der Weinbergschnecke dient auch dazu, die Bevölkerung über die Tiere zu informieren.Der Text „
Tag der Weinbergschnecke“ wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.
***********

Kleine, rote Weinbergschnecke

Kleine rote Weinbergschnecke,
liegst am Weg und schaust mich an.
Sollst doch wieder zu der Hecke,
kleine rote Weinbergschnecke!
Doch klebst du hier wie ’ne Zecke.
Musst doch weg, sag mir nur wann!
Kleine rote Weinbergschnecke,
liegst am Weg und schaust mich an.

Monika-Maria Ehliah Windtner 2.8.2o1o

Advertisements

7 Gedanken zu „Tag der Weinbergschnecke

  1. gedankenmusik

    Liebe Monika,
    ich achte jedes Lebewesen auf Erden, so auch Schnecken *lächel* Sie dürfen mir bloß nicht zu nahe kommen oder mich gar verfolgen! Meine Kinder haben mich früher oft freudestrahlend mit einer gefundenen Schnecke im Kindergarten- Garten begrüßt: “ Mama, schau mal, was ich gefunden habe! Die nehme ich mit nach Hause!“ Jedesmal ein Kampf, den lieben Kleinen das wieder auszureden 😉
    Dein Text informativ und deine Gedichtzeilen wunderschön! Du siehst mich lächeln! 😉
    Wünsche dir einen wunderbaren Start in den heutigen Tag und viele Lächelmomente
    Liebe Grüße
    Heike

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Liebe Heike,
      ich grüße dich und erlaube mir,
      dich in meinem Gedanken-Reich herzlich
      *Willkommen!* zu heißen.
      Danke für deine liebevollen Worte.
      Ja, deine Erfahrungen zum Thema Kinder kann ich teilen.
      Meine Tochter ist mittlerweile erwachsen, dennoch *rettet* sie bei Spaziergängen immer wieder Schnecken, die am Spazierweg sich befinden, um nicht *zertreten* zu werden.
      Vorigen Sonntag war auch wieder so eine Situation:
      Ein Prachtexemplar von einer Weinbergschnecke war am Kiesweg auf dem wir unterwegs waren. Sogleich nahm sie diese dort weg und setzte sie in die Wiese.
      Ich stellte mir vor, dass die Schneck, jetzt wohl empfinden würde ….!
      Segen dir, Freude, Wohlergehen und eine Zeit voll Wunder.
      M.M.

      Antwort
  2. Ruhrköpfe

    gestern ist mir seit vielen Jahren zum ersten Mal in Do eine begegnet. Ich dachte schon, es gäbe sie hier gar nicht mehr. Liebe Grüße, Annette

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Danke für dein hier sein.
      Ich finde auch, dass diese kleinen Tierchen
      viel weniger zu sichten sind als früher.
      Am vergangenen Samstag sind wir bei unserem Spaziergang auf eine getroffen.
      GLG Segen!
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s