Die Schöne im Linzer Volksgarten

Die schoene Dame im Linzer Volksgarten

Die „Freude am Schönen“ zeigt die sitzende Aktfigur eines jungen Mädchens aus Untersberger Marmor, die Hände im Schoß gefaltet. Die Züge werden durch innerlich erlebte Schönheit verklärt. Vom inneren Rand des Marmorbeckens speien sechs Wassertiere einen Strahl in kurzem Bogen in das Becken.

Geschichte:
Der Bäckermeister Gemeinderat Josef Helletzgruber lud drei Bildhauer zu einer Konkurrenz für einen Brunnen ein. Anton Hanak errang den Sieg, wich allerdings bei der Ausführung einer modernen Lorelei vom ursprünglichen Modell stark ab. Viele glaubten in der Mädchenfigur die Tochter des Bäckermeisters zu erkennen. Der Brunnen wurde am 21. Juni 1908 dem Magistrat Linz übergeben.
Quelle: Archiv der Stadt Linz

Dieser Brunnen mit *der schönen Dame* bereitet mir jedes Mal wenn ich ihn sehe Freude. Ruhig und anmutig weilt diese Frauengestalt im Getümmel des Linzer Volksgartens. Sie strahlt Ruhe, Besonnenheit, Eleganz und Würde aus.

Gerne verweile ich am Rand des Brunnes, genieße die wohltuende Kühle und den wunderbaren Geruch des Wassers. Dahinter befindet sich das Busterminal, (auf dem Foto sieht man einen kleinen Teil davon) so ist der Anblick dieses Brunnens für mich der letzte liebenswerte Eindruck wenn ich zum Busterminal gehe um Linz wieder zu verlassen.

(ein älteres, aber immer aktuelles Gedicht)

Ich mag mein Linz

Gestern war ich in der Stadt,
wo das Leben viele Gesichter hat.
Durch den Volksgarten musste ich gehen,
dort gibt es immer viel zu sehen.

Beim Schachbrett war schon ganz viel los,
Hunde spielten fangen, klein und groß.
Jung und Alt auf den Bänken sitzen,
dort und da gelbe Krokusse blitzen.

Auf der Landstraße, Menschen in Massen,
Frühlingsbeginn dort, will Niemand verpassen.
Beim Thalia die Punks wieder stehen,
ganz freundlich haben sie mich angesehen.

In den Straßencafe´s welche Wonne,
sitzen Stadtbummler schon in der Sonne.
Bei der Mozartkreuzung der ältere Mann,
bietet wie immer die „Kupfermuckn“ an.

Dann gibt´s noch denn Bettler mit dem Stock,
viele stecken ihm einen Cent in den Rock.
Nicht zu vergessen, die Stadtmusikanten,
sie spielen zur Freude, dafür will ich danken.

In Linz ist was los, ja in Linz da beginnt´s,
drum fahr ich gern hin an die Donau – nach Linz.
Das Treiben ist bunt dort, mit so viel Kultur,
das alles zu sehen, ist für mich Freude pur.

© Monika-Maria Ehliah Windtner
11.3. 2o11

Ich wünsche uns allen einen guten Tag in Freude,
Liebe, Harmonie und mit reichen, mächtigen Segen.
Habt es gut – bleibt gesund und froh.
Monika-Maria

Advertisements

4 Gedanken zu „Die Schöne im Linzer Volksgarten

  1. twinsie

    in Linz beginnts 😄…….bin eine geborene Linzerin, hab lange in Linz gelebt und komme nach wie vor regelmäßig und sehr gerne nach LINZ!!!!!!!!!

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Danke, lieber Arno.
      Ich hätte mir niemals gedacht, dass ich Linz so liebgewinnen werde.
      Nun lebe ich schon beinahe fünfunddreißig Jahre in Sankt Florian,
      von Linz trennen mich nur siebzehn Kilometer. Das Auto kann ich zuhause lassen wenn ich nach Linz will. Direkt vor unserem Haus ist die Bushaltestelle. Busse fahren wochentags ungefähr stündlich…
      Segen dir und bleib froh und gesund!
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s