… eine neue Erfahrung …. Kinderbetreuung …

Spielzeug

Heute war ich bereits zum zweiten Male bei den asylwerbenden Familien aus Syrien und Afghanistan zur Kinderbetreuung. Schon beim ersten Mal bin ich von den Erwachsenen sehr herzlich in ihrem Hause aufgenommen worden. Das Mädchen hat mich ein paar Minuten nach meinem Eintreffen schon umarmt und mich an der Hand genommen. Die beiden Buben waren zu Beginn, die erste halbe Stunde, noch sehr zurückhaltend und distanziert. Meine Freundin unterrichtet im Erdgeschoß die Eltern und älteren Geschwister in unserer Muttersprache. Ich bin mit den Kindern im ersten Stockwerk des Hauses. Dort befinden sich ihre Kinder-Zimmer.

Es war doch schon beim ersten Treffen sehr herzlich, offen und die Kinder gewannen zunehmend an Vertrauen zu mir. Heute war das so, dass sie gleich aus dem Hause stürmten als sie sahen, dass ich das Auto parkte. Sie empfingen mich mit Freude und inniger Fröhlichkeit. Nahmen mich an der Hand, führten mich ins Haus zu ihren Eltern und anschließend gleich in den ersten Stock des Hauses.

Die Kinder legten die Malutensilien die sie mir sogleich aus der Hand nahmen, auf den Tisch, rückten die Stühle zurecht. Einer der Buben schloss sogleich die Türe.

Wir malten gemeinsam. Heute hatte ich für die Kinder Mandalas zum Ausmalen mitgebracht. Anschließend musste ich noch all das zeichnen was sie sich wünschten. Sie wussten es noch von unserem ersten gemeinsamen Treffen. Ich sollte Blumen, Häuser, Herzen, Maschen, Mäuse, Katzen und Sonnen zeichnen. All das malte das Mädchen anschließend sorgfältig aus. Die Buben nahmen sich der Kiste mit dem Lego und Duplo an und bauten eifrig damit.

Rasch war auch heute die Zeit vorbei. Der Abschied war sehr herzlich innig und geprägt von der Wiedersehensfreude bei allen Beteiligten. Alles in allen darf ich wohl behaupten, wir haben einander ins Herz geschlossen. Zwischen den Erwachsenen ist es ebenfalls herzlich , innig und harmonisch.

 

Ich wünsche uns allen einen entspannten,
erfreulichen Abend und eine angenehme Nachtruhe.
Segen und Wohlergehen.
HERZ-lichst
Monika-Maria

Advertisements

13 Gedanken zu „… eine neue Erfahrung …. Kinderbetreuung …

  1. Marina Kaiser

    Du Liebe,
    ich freue mich mit dir an diesem so schnell gewachsenen Vertrauen und an der Freude der Kinder.
    und ich freue mich für die Kinder, dass sie mit dir zusammen sein dürfen.
    Segen für euch alle und Segen für alle Kinder dieser Welt – und für alle Großen , in denen die Kinder von einst ja auch noch lebendig sind.
    HerzLichte Grüße lässt dir
    Marina da ❤ 🙂

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Liebste Marina!
      Hab Dank für deine so HERR-lichen Worte.
      Hab aber auch Dank für deine Wertschätzung *…., dass sie mit dir zusammen sein dürfen*.
      Danke dir vielmals und sei mächtig gesegnet.
      Herzlichst M.M.

      Antwort
  2. TBW-PUR

    das Leben miteinander kann so leicht und einfach sein, wenn man sich drauf einlässt , ich finds super lieb das ihr helft das die Menschen hier besser klar kommen ❤ ❤

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      … danke dir für deine netten, anerkennenden Worte.
      Die Menschen tun sich hier bei uns teilweise schon schwer. Ich verstehe das auch.
      Speziell beim Einkaufen haben sie große Hürden zu überwinden. Alles was für uns selbstverständlich ist für diese Menschen so neu und so anders.
      regelmäßig treffe ich unseren Geschäften eine Gruppe von asylwerbenden Männern.
      Diese sind in der Pfarre in Stiftswohnungen untergebracht. Ich freue mich wenn ich ihnen behilflich sein darf. Mit diesen Menschen aus den kriegsführenden Ländern habe ich durch meine Spaziergänge mit Tobi viele Berührungspunkte. Weil diese auch sehr viel Zeit in der Natur verbringen. Das Radfahren bereitet ihnen überaus große Freude…. Ich freue mich wenn sie mich anlächeln, denn aus diesem lächeln kommt so Freude und Dankbarkeit.
      Segen sei mit uns allen ….
      M.M.

      Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Danke dir Arno!
      Das Wohlergehen von (allen) Kindern liegt mir sehr am Herzen.
      SO kann ich einen ganz kleinen Beitrag für diese Kinder.
      Ich denke es hilft ihnen auch Vertrauen zu fassen zu den Menschen hier in Oesterreich,
      denn sie sind im Grunde sehr verschreckt und ängstlich, Das ist deutlich erkennbar!
      Aber Gott sei Dank mir haben sie sich beinahe sofort goeffnet!
      Danke dafür.
      Segen sei mit dir und all deinen Lieben.
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s