Beim alten Bauernhaus

malvorlage-bauernhof-k

Früher als ich Kind noch war,
da brauchten sie die große Schar.
Es musste einfach jeder ran,
sogar wir Kinder kamen dran.

Mähen, heuen und auch ernten,
jeden Grashalm nur verwerten.
Äpfel pflücken, Bäume fällen,
Tiere füttern in den Ställen.

Bruder, Schwester, Mutter, Tante
und noch viele Anverwandte.
Waren da und packten an,
so war die Arbeit schnell getan.

Nicht nur bei der Arbeit schwitzen,
sondern auch zusammen sitzen.
Lachen, plaudern, fröhlich sein,
und die Jause, die war fein.

© Monika-Maria Ehliah Windtner
Herzensgrüße
Monika-Maria

Advertisements

3 Gedanken zu „Beim alten Bauernhaus

  1. lydiaflechl

    Liebe MM!
    Ein wunderschönes Gedicht hasst Du für uns. Da kommt mir momentan ein Liedertext in den Sinn, Ich schreib Dir hier den Refrain aus meinem Gedächtnis:

    Das alte Haus von Rocky Docky hat vieles schon erlebt
    kein Wunder, dass es zittert, kein Wunder, dass es bebt,
    das alte Haus von Rocky Docky sah Angst und Pein und Not,
    es wartet jeden Abend aufs neue Morgenrot.

    Ich lernte das Lied in meiner HS Zeit.
    Viele Grüße und Gottes Segen wünscht Dir
    Lydia

    Antwort
  2. Uwe

    Ein schönes Gedicht, das zu 100 % der Warheit entspricht.
    Leider kann sich die Jugend heutzutage das nicht mehr vorstellen. Da ist das Handy und das faulenzen viel wichtiger.
    Lg Uwe

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Grüß dich Uwe!
      Faulenzen, das weiß ich nicht …. aber Handy auf alle Fälle.
      Ich erinnere mich gerne, es war schoen …. die Sonntage wo alle zusammen waren.
      Danke für deine anerkennenden Worte.
      Es erschreckt mich oft, dass Jugendliche so sehr *vernetzt* sind,
      dass sie regelrecht auf das *reale* Leben verzichten.
      Ich kenne sogar Erwachsene die total abhängig sind und sich über jede/n einzelnen
      Freund/in in gewissen Netzwerken freuen.
      Ein Bekannter sagte zu mir. *Ich muss doch ein cooler Typ sein, schlie0lich habe ich bei FB 14oo Freunde.
      Segen – liebe Grüße aus Sankt Florian

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s