… ein Samenkorn …

Getreide

… das reiche Frucht bringt …
… in die Erde gelegt …
… gestorben und wieder geworden …
… um reiche Frucht zu bringen …
… um uns zum Segen und zum Heile zu werden …

… vergessen wir (trotz allem) nicht zu danken,
in dieser fruchtbringenden Zeit. Die Scheunen werden gefüllt, die Körbe sind voll mit Früchten,
Kräutern, Beeren.
Es ist die Zeit der Ernte.

Denken wir aber auch an die Ernte unseres Lebens.
Welche Samen haben wir ausgelegt
von denen wir die Früchte ernten dürfen.
Nehmen wir uns Zeit
um ein bisschen Rückschau zu halten.
Um uns zu be-SINN-en, uns auszurichten,
vielleicht ist Neuorientierung angesagt.
Vielleicht ist Veränderung notwendig,
um manch
(persönliche) Not zu wenden.
vergessen wir aber dabei auch nicht,
dass alles gut ist, weil es ist und zum Leben gehört.
Kann sogar sein, dass loslassen dazu gehört….

In diesem Sinne wünsche ich mir, dir, uns allen,
dass es uns gelingen möge,
reiche Frucht zu bringen.

Herzlichst mit den allerallerbesten Wünschen
Monika-Maria

Getreideernte 2

Diese Foto habe ich von unserem Balkon aus fotografiert,
denn direkt neben unserem Haus befindet sich ein Weizenfeld.
Gestern war dort die Ernte.

***

Advertisements

3 Gedanken zu „… ein Samenkorn …

    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Hallo Uwe, danke für dein Lob.
      Ich habe meine *Micky-Maus-Kamera* einfach nur ziemlich im unteren Drittel in das Weizenfeld gehalten und auf den Ausloeser gedrückt. Das ist bei mir reine Glücksache.
      Ich kann nämlich nicht fotografieren….
      Liebe Grüße dir.
      M.M.
      P,S, Habt ihr die Fotos bekommen die ich per Mail geschickt habe?

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s