Nachlese zu den 7.Landler Poetentagen ist erschienen

Nachlese Feuer 2o16

Schon Anfang voriger Woche hat mich die
*Feuer-Nachlese* inklusive wunderbaren feurigen Geschenken erreicht.
An dieser stelle mein allerherzlichster Dank an die Initiatorin und Organisatorin der Poetentage
Frau Friederike Amort.
Danke Fritzi für all dein tun, wirken, schaffen, erschaffen. Ebenso danke für deine innigen, ehrlichen Wertschätzungen den Autorinnen und Autoren gegenüber.

Feuer

Herzlichst mit lieben Grüßen
und den besten Wünschen
Monika-Maria

*******

Feuer Vierzeiler

Wer mit dem Feuer spielt der weiß,
dass dies werden kann sehr heiß –
dass das Feuer dieser Glut,
mehr schaden oft als nützen tut.
***

Nicht nur im Ofen das Feuer brennt,
auch das Liebesfeuer mancher kennt.
Doch manches Stroh gar länger glüht,
als das Herzensfeuer blüht.
***

Feuer und Wasser Luft und Erde,
dem Menschen es zum Heile werde.
So hütet doch das Gleichgewicht,
Erdball sonst auseinander bricht.
***

Die Scheiter brennen im Kamin,
die Flammen züngeln vor sich hin.
Wohlwollend warm ist jeder Raum,
am Fensterbrett – aus Schnee ein Saum.
***

Lauffeuer

Viele Menschen schüren ein Feuer,
das da brennt – so lichterloh.
Doch der Preis dafür ist teuer,
Betroffene sind gar nicht froh.

Zungen züngeln wie die Flammen,
oft entsteht ein Flächenbrand,
Wortschwaden die verdammen,
ziehen hurtig durch das Land.

Einzudämmen so ein Feuer,
das ist wahrhaft Schwerarbeit.
Zieht umher als Ungeheuer,
sorgt für Schaden weit und breit.

***
Entflammtes Dichterherz

Die Liebe zu der Dichterkunst,
ist eine wahre Feuersbrunst.
Liegt sie im wahren Herzensort.
so geht es immer fort und fort.

Der Dichter für das Wort entflammt,
das da aus seinem Geiste stammt.
Dichten, reimen, Silben zählen,
Worte sehr bedacht auswählen.

Die Leidenschaft wie Feuer brennt,
wenn Texte fließen ungehemmt.
Das ist die Glut die glost, die brennt,
die gerne man auch Liebe nennt.

© Monika-Maria Ehliah Windtner
2o16

***

Advertisements

Ein Gedanke zu „Nachlese zu den 7.Landler Poetentagen ist erschienen

  1. fritzi

    grüß dich monika maria,
    du warst ja schon wieder rührig mit deiner „werbung“,
    hab tausend dank dafür!!!
    ja, es ist sagenhaft,
    wieviel tolle und kreative texte zum feuer entstanden sind
    und andrerseits kann ich es nicht nachvollziehen,
    wenn jemand sagt,
    „mir fällt gar nichts ein“!
    dank deines fleißes ist es wieder ein rundes lesbares heft geworden,
    freundin christl ist auch aufgefallen,
    wie rege du warst,
    lg. und dankeeeeeeeeee,
    fr.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s