Weihnachten heißt auch …

laset uns anbeten

… immer wieder verzeihen …

***
Es gibt Menschen die verletzen, demütigen,
beleidigen einem immer wieder.
Sie such Streit und Zwistigkeiten.
sie haben die Gabe mit ihren Worten immer
und immer wieder Unheil anzurichten.

In meinem Leben gibt es eine solche Person.
Ja, es schmerzt jedes Mal zutiefst.
Das Herz blutet, dennoch gebe ich ihr seit
Jahrzehnten immer wieder eine Chance.
Gerade jetzt bin ich wieder gefordert …
… mich im Verzeihen zu üben…

Habt es gut, bleibt gesund:
Genießt die Tage dieser HERR-lichen Zeit.
Sie ist ohnehin wieder bald Geschichte.

HERZ-lichst  …. seid gesegnet
Monika-Maria

Advertisements

5 Gedanken zu „Weihnachten heißt auch …

  1. Marina Kaiser

    Liebe Monika Maria,
    ich kann dir diese Herausforderung gut nachfühlen, das sind so intensive Gefühle. Wie schön, dass du so bewusst damit umgehst. Ich wünsche dir die Gnade , die von tief innen kommt, und dir helfen wird, mit allem heilsam für dich (und damit auch für deine Umgebung) umzugehen.
    Mögest du FRIEDN spüren, DEN Frieden , der unabhängig ist von allem, was im Außen geschieht. Ich drück dich, du Liebe!
    Und der adventliche, weihnachtliche Geist möge dir auch in allem Segen , Kraft und inneren Frieden schenken.
    Von Herzen alles Liebe
    MarINa

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Na ich grüße dich und danke dir.
      Hab Dank für deine heilsamen Wünsche und Worte.
      Dir auch viel Segen und Gnaden.
      Ich wünsche dir eine gute,
      gesegnete Zeit im Lichte der nahenden Weihnacht.
      Drück dich!
      Herzlichst
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s