Brunnen im Linzer Volksgarten

Brunnen im Volksgarten Dez.2o14

Die „Freude am Schönen“ zeigt die sitzende Aktfigur eines jungen Mädchens aus Untersberger Marmor, die Hände im Schoß gefaltet. Die Züge werden durch innerlich erlebte Schönheit verklärt. Vom inneren Rand des Marmorbeckens speien sechs Wassertiere einen Strahl in kurzem Bogen in das Becken.

Geschichte

Der Bäckermeister Gemeinderat Josef Helletzgruber lud drei Bildhauer zu einer Konkurrenz für einen Brunnen ein. Anton Hanak errang den Sieg, wich allerdings bei der Ausführung einer modernen Lorelei vom ursprünglichen Modell stark ab. Viele glaubten in der Mädchenfigur die Tochter des Bäckermeisters zu erkennen. Der Brunnen wurde am 21. Juni 1908 dem Magistrat Linz übergeben.

****

Ich mag diesen Brunnen im Linzer Volksgarten.
Zu jeder Jahreszeit. Jetzt in der Advent- und Weihnachtszeit,
sind Christbäume, anstelle das Wassers im Becken. Das finde ich besonders lieblich und hübsch. Rund um diesen Brunnen findet der Christkindlmarkt statt. Einfach hübsch anzusehen finde ich.

Liebe Grüße
Monika-Maria

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s