… auf Ostern zu …

Narde1-pol

Salbung vor Seinem Tod
Matthäus 26, 6 – 13

Als Jesus in Betanien bei Simon war zu Gast,
kam eine Frau, besuchte ihn bei Seiner Rast.
Im Fläschchen trug sie wertvollstes Salböl bei sich
und stellte sich zum Herrn nah an den Tisch.

Die Frau nahm das Öl, goss es Jesus über das Haupt,
das sei Verschwendung haben die Jünger geglaubt.
„Warum bringt ihr die Frau in Verlegenheit?
Es ist Recht was sie tut, jetzt in dieser Zeit!“

Eine gute Tat hat sie an mir getan,
ihr wisst es alle, dass ich nicht bleiben kann.
Mit Nardeöl wurde mein Körper belegt,
das ist gut so weil er bald ins Grab gelegt.

© Monika-Maria Ehliah Windtner

***
Herzliche Grüße in dieser österlichen Zeit
Monika-Maria

 

Advertisements

3 Gedanken zu „… auf Ostern zu …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s