Gedanken und Gedenken …

Gerberaherz

… besonders an den GAU von Tschernobyl,
am heutigen 31. Jahrestag …

****
Nuklearkatastrophe von Tschernobyl
26. April 1986

Zitat aus dem Buch: Tschernobyl
“Zeitzeugenberichte”

…. Tagelang haben wir vor dem Fernseher gesessen und gewartet, dass Gorbatschow spricht. Die da oben schwiegen sich aus … erst als die Feiertage vorüber waren, sprach Gorbatschow. *Keine Sorge, Genossen, wir haben die Situation im Griff. … Nichts Schlimmes … Die Leute dort leben und arbeiten …

In Erinnerung,
geschrieben anlässlich der Landler Poetentage,
zum Thema *Feuer*

Die Feuerwehrmänner rückten aus,
im Kraftwerk brach ein Feuer aus.
Die Männer halfen in der Not,
es war die Fahrt in ihren Tod…

Zeitzeugenberichte Tschernobyl: 2
Auszug

Eine einsame menschliche Stimme

Ich weiß nicht was ich erzählen soll… Vom Tod oder von der Liebe? … Oder ist das ein und dasselbe? … Ich weiß nicht…

Wir hatten kurz zuvor geheiratet. Wir gingen durch die Straßen und hielten uns noch an den Händen gefasst, auch wenn wir ein Geschäft betraten… Ich sagte zu ihm: *Ich liebe dich!* Aber ich wusste noch nicht, wie sehr … Ich hatte keine Ahnung …

Wir lebten im Wohnheim der Feuerwehreinheit, in der er diente. Im ersten Stock. Dort wohnten noch drei junge andere Familien, wir hatten eine Gemeinschaftsküche. Und unten, im Erdgeschoß standen die roten Löschfahrzeuge. Das war sein Dienst. Ich wusste immer, wo er war, was mit ihm war. Mitten in der Nacht hörte ich Lärm. Ich schaute aus dem Fenster. Er sah mich. “Mach das Lüftungsfenster zu und geh schlafen. Im Kraftwerk ist Feuer. Ich bin bald zurück….”

Mit lieben Grüßen
Monika-Maria

Advertisements

8 Gedanken zu „Gedanken und Gedenken …

  1. mimeiso

    Schon schlimm was damals passiert ist. Offenbar wegen eines Mannes, welchem sich niemanden getraute zu widersprechen.

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      mimeiso ich grüße dich und sage danke für dein hier sein.
      Deshalb ist es so wichtig und Not-wendend aufzutreten, aufzuzeigen und sich nicht einschüchtern zu lassen.
      Segen dir und bleib gesund!
      Von Herzen
      M.M.

      Antwort
  2. kowkla123

    das sollte man nicht vergessen, schlimm eigentlich, dass es auf viele Staaten keinen Eindruck hinterlassen hat, etwas zu verändern, heute ist es wettermäßig schöner, beste Grüße

    Antwort
    1. Monika-Maria Ehliah Autor

      Klaus danke dir für dein hier sein und deine
      virtuelle *Treue* und Freundschaft.
      Stimmt – es macht keinen Eindruck auf so viele Menschen ….
      kaum zu glauben … ein Verbrechen an der Menschheit.
      Wettermäßig bei uns – zumindestens für mein Empfinden sehr zufriedenstellen.
      Hin und wieder Regen – speziell am Abend und in der Nacht.
      Dieses Rauschen des Regens finde ich so romantisch, wenn ich in der warem Stube oder gar im meinem Bettchen bin.
      Danke dir und eine Umarmung via Internet(t).
      M.M.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s