Gedicht zum Monat; August

Getreide

Foto: Uwe Christian Ganglmair

***

Augustgedanken

Die Kräuter kommen hin zur Weihe,
der August – ist an der Reihe.
Auch dieser will uns reich beschenken,
frank und frei – ohne Bedenken.

Der Sommer schreitet rasch voran,
ein achtsam Aug´ dies sehen kann.
Die Kürbisse am Feld noch träumen,
Zwetschken hängen an den Bäumen.

Die Tage gehen – wie der Wind,
drum bin ich fröhlich wie ein Kind.
Will mich erfreuen an der Zeit,
wer weiß, wie viel davon mir bleibt.

© Monika-Maria Ehliah Windtner

****

Ich wünsche uns allen einen guten,
herrlich gesegneten August.
Stunden der Freude und des Glückes,
besonders aber beste Gesundheit und ein zufriedenes,
sorgenfreies Herz!

Herzlichst
Monika-Maria

Advertisements

6 Gedanken zu „Gedicht zum Monat; August

  1. lydiaflechl

    Liebe MM!
    Vielen Dank für Deine Wünsche und dies tolle Gedicht zum Monat August.
    Ich sende Dir viele Segensgrüsse und wünsche Dir einen tollen August
    Lydia

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s