Archiv der Kategorie: gelesen-gesehen-gehört

Meine Kindheit im Paradies, eine Erzählung von Karl Miziolek

Meine Kindheit im Paradies

Meine Kindheit im Paradies
Erzählung von Karl Miziolek
Herstellung und Verlag:
BoD Book on Demand, Norderstedt
Satz & Layout: © Karl Miziolek 2o14
ISBN: 9783735777829
*****
Hier geht es zum Internetauftritt von
Karl Miziolek

*******
In der Jugend schreibt man
im Buch der Zukunft.
Im Alter liest man
im Buch der Erinnerung.
Karl Miziolek

Meine Kindheit im Paradies
Erzählung von
Karl Miziolek
Herstellung und Verlag:
BoD Book on Demand, Norderstedt
Satz & Layout: © Karl Miziolek 2o14

ISBN: 9783735777829

Karl Miziolek erzählt in diesem Büchlein seine Kindheit, Jugend und Zeiten des jungen Erwachsenen. Hineingeboren in eine Zeit, in der die Dramatik und Grausamkeiten des Krieges die Menschen prägte.
So beschreibt der Autor, der in Wien geboren und dort auch bis zum Ausbruch des Krieges mit seinen Eltern lebte, diese Jahre in denen er das Waldviertel als sein Zuhause hatte, um den Kriegswirren in wenig ein klein wenig zu entfliehen, um dort in *seinem Paradies* unbeschwerter und etwas sicherer leben zu können.
Authentisch und spannend beschreibt er das Waldviertel, seine Familie, seine Verwandten und den einen oder anderen Streich den er mit seinen Freundinnen und Freunden ausheckte. Er beschreibt seine Zeit der Einschulung, Schulzeit und den langen Weg zur Schule, der speziell im Winter große Herausforderungen an den kleinen Karl stellte und eine dramatische Situation die sein junges, kindliches Leben bedrohte. Auch der lebensbedrohenden Erkrankung seines jüngeren Bruders, räumt er Platz und Gedenken ein.
Karl Miziolek erzählt auch davon, dass der Krieg, die Bomben- und Fliegerangriffe auch vor *seinem Paradies* nicht Halt machten. Mit liebevoller Achtsamkeit beschreibt er die raue Gegend das Walviertels, mit riesigen Granitsteinen, Findlingen und ihren unverwechselbaren Liebreiz. Einfühlsam und authentisch auch die Szenen der Rückkehr in das zerstörte Wien und seinen weiteren Werdegang. Berührend auch, dass er bis zum heutigen Tag gerne und immer wieder in *sein Paradies* zurückkehrt. Aus Liebe zum Waldviertel, zu den Menschen dort und auch um auf Spuren vergangener Tage zu wandeln.

Es war mir eine Freude dieses Büchlein zu lesen.
Lieber Karl ich danke dir für das lesenswerte Büchleine und wünsche dir alles Gute und noch wunderbare Erinnerungen, Erlebnisse in dem Paradies deines Herzen.

Mit lieben Grüßen
Monika-Maria Ehliah Windtner


Anfang März erschienen …

Osterbrief 2o16

Der Osterbrief 2o16
aus den Editionen Lebens-Lese-Zeichen
herausgegeben von Frau Friederike Amort.

Mit diesem Text´*Osterpassion*
in Form von aufeinanderfolgenden Dreizeilern
darf ich in dieser Literaturedition vertreten sein:

*JESUS*

ER ging durch die Stadt
segnend – betend – heilend
sein Lohn war der Tod.

Jesus auf dem Esel
jubelnde Menschen – Palmzweige
die Palmprozession.

Was hat ER getan?
Man sagte: ER sei König.
Ab in den Kerker

Noch ehe der Hahn kräht
wird einer mich verleugnen.
Nein Herr, das – niemals!

Nacht vor seinem Tod
einsam – traurig . verzweifelt.
Jesus am Ölberg.

Geschlachtet am Kreuz
Menschensohn musste sterben.
ER wird auferstehen.

Mutter in Trauer
hält den Leichnam des Sohnes –
in ihren Armen.

Die Auferstehung –
werden wir sie je verstehen.
J
edoch – Jesus lebt!

****
… und auch damit …

Bäume gerodet
Quitten vertrocknet am Ast
buntes Tulpenbeet
***
Trockene Blätter
Gänseblümchen aufgeblüht
Wind treibt Schneeflocken
***
Weide mit Primeln
Goldkugeln im Zierbrunnen
Himmel wolkenlos
***
Narzissen erblüht
Bisamratten im Wasser
Berggipfel im Schnee
***
Katze isst Bärlauch
Birkenstämme geschlichtet
Ginkgo treibt Knospen
***
Ranunkeln vorm Haus
Spatz auf Weidenkätzchen
Moos unter Steinen
***
Tagpfauenauge fliegt
Seerosenblätter verfault
Kräuter treiben aus
***
Knorrige Äste
Forsythienstrauch geschmückt
Milchsternchen blühen
***
Wind wirbelt Staub auf
Ratschenkinder unterwegs
Bäume mit Blüten
***
Weihebrot und Salz
bunte Eier im Körbchen
Tulpen am Tisch
***
Osterspaziergang
Kinder toben wild umher
Landschaft erscheint frisch

Familie versammelt
Wiedersehensfreude innig

© Monika-Maria Ehliah Windtner

tAUBE

Liebe Fritzi,
etwas verspätet, doch nicht weniger gerne;
stelle ich den Osterbrief 2o16 vor.
Danke für deine Einladung zum mit-schreiben.
Danke für deine – eure Mühen.
HERZ-lichst
M.M.

… sympathisch–authentisch–lesenswert

Anmutig älter werden
ein Buch von
Autorin: Ruth-Maria Kubitschek

»Das Glück wohnt nur in dir selbst, erwecke es.« Die beliebte Schauspielerin erzählt, wie sie dem Weg des Älterwerdens am liebsten ausgewichen wäre. Heute weiß sie: Anmutig älter zu werden verlangt ein gewisses Maß Arbeit an sich selbst. …  WikipediaAnmutig älter werden

Eine wahre Grande Dame stellt für mich seit jeher die Schauspielerin und Künstlerin Ruth-Maria Kubitschek dar.
In den vergangenen Tagen, habe ich eines ihrer Bücher gelesen. *Anmutig älter werden* ist so authentisch und sympathisch geschrieben, so als würde Frau Kubitschek
persönlich alles das erzählen was gerade gelesen wird.
Sie gibt auch in diesem Buch Tipps und Anregungen weiter die durchaus nachahmenswert sind. Ein Buch das ich sicherlich nicht in den Bücherschrank stellen werde, sondern immer griffbereit liegen habe. Denn nur ein kurzer Blick hinein, ein paar Zeilen lesen und schon bin ich von der überaus positiven, weisen, eleganten Ausstrahlung dieser Dame inspiriert. Für mich Freude pur!

Ich wünsche uns allen einen wundervollen Tag!
Segen – Freude – Wohlergehen!
Monika-Maria

Rosenherz